...

Diese Website ist eine private, und die Idee für diese entstand in diesem Frühjahr, vielleicht schon einige Zeit davor. Vor ein paar Jahren habe ich begonnen einheimische Singvögel zu zeichnen und nach eigenen und fremden Vorlagen grafisch umzusetzen. Ich bevorzugte die digitale Vektorzeichnung, erstellt mit Adobe Illustrator. Mit der Zeit ist eine kleine Sammlung entstanden, für die ich eine Präsentationsform suchte, vor allem auch, um meine grafischen Ausführungen überprüfen oder vergleichen zu können.
Zum anderen, bin ich natürlich selbst oft beobachtend unterwegs, und brauche zuweilen Gewissheit oder Hilfestellung bei Bestimmungen. Ich habe wirklich schöne Bestimmungsbücher, aber fast nie eines dabei. Und die Vogel-Apps kommen meinem Vorgehen nicht entgegen – oft möchte ich einfach nur erinnert oder unterstützt werden. Dabei soll mir in Zukunft meine kleine Materialsammlung helfen.

Je mehr Vögel also grafisch entstanden, desto dringlicher erschien es mir, über die Möglichkeiten der inhaltlichen Struktur und deren Darstellung (Navigation) nachzudenken. So entschied ich mich tatsächlich für eine Navigation mittels der Nomenklatur, wie sie von den Biologen verwendet wird. Innerhalb dieser vermerke ich per Icon (  ), dass eine Art innerhalb des Systems durch eine Grafik dargestellt wird. Die Nomenklatur ist so nur dort vollständig, wo sie für die Darstellung der „eigenen“ Arten nötig ist. Werden die Arten innerhalb der Gattung oder Familien angeführt, sind diese – wenn ohne grafisches Pendant – meist mit Wikipedia (  ) verlinkt. Die dargestellte Vogelart bekommt demnächst ebenfalls einen Link zu den Beschreibungen bei Wikipedia. Mein spezielles Augenmerk gilt doch der grafischen und teilweise infografischen Darstellung. 

Inzwischen bestätigt sich die Vermutung und auch die Hoffnung, dass so das Sammeln der mir wichtigen Informationen einsetzt und das Material auch etwas Struktur bekommt. Eigenes grafisches Arbeiten, Vogelbeobachtungen und -beschreibungen, die Vorstellung interessanter Vogelillustratoren und Literatur – vieles findet sich unterwegs in der Natur, im Netz aber auch im eigenen Bücherregal. Einiges davon wird im Blog landen oder als Artikel aufbereitet.

Mit wie vielen Vögeln startet man? Was könnte ein halbwegs ordentlicher Beginn sein? Einen guten Ausgangspunkt fand ich in den aufgeführten Vögeln des alten Naturführers des Urania-Verlags. Da dieser allgemeiner Art ist, andere Tiere und auch Pflanzen aufführt, beschränkten sich die Autoren bei der Auswahl der Vögel. Diese Auswahl fand ich passend, sie hatte mich in der Vergangenheit auch oft begleitet. Und ich habe die Illustrationen dieses Buches immer geliebt. Das war für mich auch Anlass diesen Teil des Naturführers hier vorzustellen.

Mein Name ist Thomas Massow, ich lebe in Greifswald und arbeite freiberuflich als Grafik- und Webdesigner.